TRIFT – wilder Holztransport auf dem Wasser

Das Areal beim Gewerbepark in Rankweil ist die letzte in diesem Ausmaß erhaltene und daher denkmalgeschützte Triftanlage Österreichs. Bis in die 1950er Jahre wurde hier das durch die Frutz ins Tal geflözte Holz eingesammelt.

Der Holztransport auf einem Wildbach wird als wilde Trift oder Flözerei bezeichnet. Dabei diente das Wasser als Transportmittel und der Wildbach als Transportweg. So war es möglich, Holz aus den entlegenen, nicht mit Wegen erschlossenen Waldgebieten in die besiedelten Talschaften, wo das Holz benötigt wurde, zu befördern.